Allgemein

Unsere Jahreshauptversammlung wird in diesem Jahr am 22. März 2021 stattfinden. Wir haben mit dem Volkshaus Röhlinghausen einen Saal gefunden, der den aktuellen Anforderungen entspricht und für den unsere Veranstaltung in präsenzform von den Ordnungsbehörden genehmigt wurde. Selbstverständlich existiert für die Räumlichkeiten ein Hygienekonzept mit Maskenpflicht und Abstandsregeln, aber an dieses Prozedere haben wir uns ja schon fast gewöhnt.

Bei unserer letzten Online - Vereinsversammlung haben wir recht lebhaft über den Einsatz eines Videostreams der JHV diskutiert. Mit Bernd Erdmann haben wir einen Imker gefunden der versuchen wird dies zu realisieren.
Einen regen Austausch hatten wir auch mit unserem Gast Paul Bertels, dem 1. Vorsitzenden des Imkervereins Recklinghausen. Es lohnt sich immer wieder über den Tellerrand zu blicken.
Jens hatte für uns die Laborwerte der Wachsanalyse aufbereitet und interpretiert. Danke für den spannenden Beitrag!
Und auch die "Kleine Online-Umfrage" hatte mal wieder ein interessantes Ergebnis. In der offenen Runde zum Schluss ist jeder Imker nochmals zu Wort gekommen.
Mein Fatzit: Wir kommen mitlerweile echt gut mit diesem Online - Dingsbums zurecht. Naja, hier und da hakt es noch ein wenig, dennoch können sich unsere Meetings echt sehen lassen!
AAAaaaaaaaber, ich freue mich schon wieder auf echte Gesichter..., Imker...., Geschichten...., Lachen...., Diskussionen...., Aktionen......, Feiern.....! Das alles fehlt mir.
Ein Anfang könnte die Jahreshauptversammlung sein. Die Einladungen hierzu werden in den nächsten Tagen per Post zugestellt.

Zum Schluss noch den Hinweis auf unseren Online - Imkerstammtisch immer Montags um 19:00 Uhr und immer mit Frank Reiber 😉

Bis dann
Tobi

Liebe Imkerinnen und Imker,

wie angekündigt kommt hier ein kleines Update zur aktuellen Lage im Verein.

Die Versammlung am kommenden Montag wird wie schon angekündigt ab 19:00 Uhr online stattfinden. Den Link werde ich vorher nochmal per Mail senden.

Wenn jemand mit dem Smartphone teilnehmen möchte müsste er vorab die App installieren (oder installieren lassen;-).

Die Planungen zur Jahreshauptversammlung mit den Neuwahlen des Vorstandes laufen auf Hochtouren. Wir haben für den 22. März 2021 einen großen Saal gemietet und das Hygienekonzept für die Veranstaltung den Ordnungsbehörden zur Genehmigung vorgelegt.

All das, und einige weitere Themen werden wir besprechen, und ... ach ja. Um Bienen wird es auch mal wieder gehen...

Einen weiteren Link für eine neue Umfrage werden wir ebenfalls vorab noch rumschicken, wir werden ihn aber auch wieder über den Chat verteilen.

Mit Vorfreude auf die Online-Versammlung, und auf das angesagte Frühlingswetter am Wochenende.

Bis dann
Tobi

Rettungsversuch eines Bienenvolkes, bzw. einer Bienenkönigin im Februar 2021

Liebe Imkerinnen und Imker,

ich habe an einem meiner Bienenstände ein sehr schwaches Volk entdeckt. Es besetzt nur noch 2 Wabengassen. Normalerweise würde ich ein solches Volk auflösen. Allerdings befindet sich in diesem Volk eine für mich wichtige Königin. Diese möchte ich retten, sodass diese im Frühjahr wieder ein Volk aufbauen kann.

Auch Imker mit wenigen Völker könnten über einen solchen Rettungsversuch nachdenken, sofern nicht eindeutige Krankheitssymptome bei einem der Bienenvölker zu erkennen sind.

Bei meinem Rettungsversuch habe ich heute das schwache Volk auf ein starkes Volk (beides Einzarger) über Absperrgitter aufgesetzt. Die Bienensitze stimmten überein. Beide Völker saßen vorne links in der Beute.

Ich erhoffe mir jetzt, dass das starke Volk dem Schwächling Bienen und eine gewisse Wärme spendet, sodass beide Königinnen in einer Beute überleben.

Im April werde ich dann die Völker, sofern der Versuch glückt, wieder voneinander trennen.

In einem zweiten Video werde ich dann zu gegebener Zeit wieder über diesen Rettungsversuch berichten.

Zu diesem Verfahren ist jede Menge Literatur zu finden.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass es keine Handlungsempfehlung für Imker darstellt, sondern lediglich meine eigene Handlung in Bezug auf eine Königinnenrettung widerspiegelt. Es handelt sich hierbei auch um eine Art Nothandlung und stellt keinen regulären Arbeitsschritt in einer Imkerei dar.

Viel Spaß beim Anschauen.


Gruß
Jens

Liebe Imkerinnen und Imker,

in diesem Jahr fällt der Rückblick recht kurz aus. Und auch die Vorschau auf das nächste Jahr ist nicht ganz so einfach. Aus diesem Grunde gibt es nun eine Weihnachtspost.

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern ein schönes, gemütliches Weihnachtsfest. Lassen wir das alte Jahr am Silvesterabend hinter uns und begrüßen das neue Jahr 2021.

Ich wünsche mir, daß nicht nur das Vereinsleben wieder an Fahrt aufnimmt.

Wenn Ihr die anderen Imker grüßen wollt, oder Ihr sonstige Nachrichten habt, ...bitte schreibt uns! Wir werden die Nachrichten sammeln und im nächsten Infobrief veröffentlichen.

Aus gegebenem Anlass haben wir auf unserer Homepage im Menü eine neue Seite hinzugefügt: Imkerei/Rechtliches. Aktuell mit Ratschlägen von Dr. Werner Mühlen, Landwirtschaftskammer NRW, Bienenkunde zu Imkerei und Nachbarschaft.

Im Namen des gesamten Vorstandes:
Dennis, Jens & Tobi

P.S.: Den Termin zur Jahreshauptversammlung, sowie alle weiteren Termine werden wir so bald wie möglich per Brief bekannt geben.

--- www.imkerverein-herne.de ---

Liebe Imkerinnen und Imker,

ich hoffe eure Saison ist gut gelaufen und euch und euren Bienen geht es gut! Die Zeit für die 2. Sommerbehandlung ist fast rum und die letzten Arbeiten am und um das Bienenvolk stehen an. Zeit, sich mal wieder mit Kollegen auszutauschen und die neue Saison zu planen.

Deshalb findet, am 13.09.2020, um 11:00 Uhr, wieder unser Imkertreff am Lehrbienenstand im Stichkanal statt.

Die Honigbewertung des Landesverbandes ist bereits gelaufen, hier ein Kurzbericht:

Am Sonntagabend, den 06.09.2020 war die Honigbewertung 2020 schon fast Geschichte. Trotz des vorgegebenen Hygienekonzepts -und leider ohne Kaffee war die Abholung gut organisiert. Nette Kontakte, ein Pläuschchen hier, eine Einladung da...  Helfer räumten noch die letzten Prüfstationen zusammen. Unsere Honiglose waren wie immer gut gestapelt, beschriftet und zum Abtransport bereit.
So richtig bewusst wird einem das Ausmaß der hier geleisteten Arbeit bei jenem gewaltigen Anblick, welcher jeden Honigfreund zum Staunen bringt!
Über 1060 Honigproben, aus den gesamten Farbspektrum, von Schneeweiß über Gelborange und Bernstein, bis hin zum Grünlichen und kräftig dunklem Braun. Alle fein säuberlich in Probenbecher abgefüllt und aufgereiht. - echt Spitze !!!
Morgen werden die Bochumer Lose wieder bei Rüdiger abgeliefert. Ich bin schon auf das Ergebnis gespannt 😉
Danke an alle Beteiligten für die gute Zusammenarbeit!

 

Unser Termin zur gemeinsamen Wachsverarbeitung ist bereits in der Planung. In diesem Jahr haben wir vor, einen Teil der Mittelwände auch im Zandermaß herzustellen. Auch Kleinmengen werden wieder angenommen und umgearbeitet.
Bitte meldet euch bei den nächsten Treffen oder per Mail.

Also, es gibt immer was zu tun...!
Bis dann
Tobi

Liebe Imkerinnen und Imker,

leider haben in diesem Jahr coronabedingt nur wenige Veranstaltungen stattgefunden. Auch unser Sommerfest fällt diesem Umstand zu Opfer.  Ich hoffe aber, dass wir unserern Imkertreff am 09. August 2020 wieder offiziell veranstalten können.

Bis dahin noch eine schöne Sommerzeit
Tobi