Infos

Leider müssen wir immer wieder mit Trauer und Bestürzung feststellen, zu was
manche Menschen fähig sind.

Wir haben dazu folgende Pressemitteilung verfasst:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wieder einmal wurden in Herne Bienenvölker zerstört. Den folgenden Text dürfen sie gerne zur Veröffentlichung verwenden, ebenso die Fotos. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen auch gerne tel. zur Verfügung.

Frevelschaden an Bienenvölkern

In der Nacht vom Mittwoch den 20. Januar auf Donnerstag wurden in einer Kleingartenanlage in Herne Baukau mehrere Bienenvölker umgestoßen. Der Sachverständige Tobias Büch vom Imkerverein Herne hat den Schaden aufgenommen und räumt den 3 Bienenvölkern kaum Überlebenschancen ein. " Wenn das Bienenvolk im seinem Wintersitz so massiv gestört und geöffnet wird, erfrieren die Bienen. Zumal es Niederschlag gab und die Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt waren," meint Büch. Die Polizei hat eine Anzeige aufgenommen.

Bild 1: Umgeworfenes Bienenvolk
Bild 2: Erfrorene Bienen
Quelle Imkerverein Herne

Liebe Imkerinnen und Imker,

leider müssen wir der Jahreshauptversammlung inkl. Vorstandswahlen in gewohnter Form eine Absage erteilen. Trotzdem würden wir uns an diesem Termin gerne mit allen zusammen treffen.

Die erste Versammlung des Imkervereins Herne im neuen Jahr wollen wir Corona bedingt digital gestalten. Wir haben dazu etwas vorbereitet. Ihr könnt alle mitmachen, wenn Ihr mit Handy oder Rechner ins Internet kommt.

Was ist zu tun?

Wir haben Euch die Zugangsdaten per Mail geschickt. Wer die Mail nicht bekommen haben sollte, oder
bei wem diese eventuell im Spam-Ordner gelandet sein könnte, macht nichts. Ihr bekommt die Links bis Mitte der Woche noch mal von uns geschickt. Lasst Euch überraschen. Wer bis dahin immer noch keine Mitteilung von uns bekommen hat, kann sich gerne bei uns melden. Wir teilen Euch dann die Links zu der Online-Mitgliederversammlung noch mal mit.

Wann findet die Online-Mitgliederversammlung statt?

Zum gewohnten Termin, Montag, 25.01.2021, 19:00

Ihr folgt ganz einfach dem Link, den wir Euch zugeschickt haben. Die Einwahl erfolgt im Prinzip über den Browser Eures PC’s. Von diesem wird das Mikrofon, der Lautsprecher und - soweit vorhanden - die Kamera verwendet. Jedes einzelne davon könnt Ihr ein- und ausschalten. Wir empfehlen den Zugriff auf Kamera und Mikrofon zuzulassen, damit es während der Versammlung nicht zu Problemen kommt. Ein Telefon wird dann nicht benötigt.

Ihr könnt den Link auch über den Browser von Eurem Tablet oder Smartphone ausführen. Auch dann bitte den Link für den PC aufrufen. Es wird dann in einigen Fällen die Installation einer App gestartet. Diese könnt Ihr installieren, dann sollte es funktionieren. Ohne App geht es über den Browser auch, wenn Euer Gerät das unterstützt.

Probiert es aus - gerne auch vor dem Termin. Der Link funktioniert immer, ist wahrscheinlich nur keiner von uns da. Wenn es Probleme gibt, seid bitte eine viertel Stunde vorher Online. Sollte es nicht zu behebende Schwierigkeiten geben, könnt ihr Euch auch ganz einfach per Telefonnummer einwählen.

Wenn die Anwendung startet müsst Ihr wie gesagt Kamera- und Mikrofonzugriff bestätigen.
Ihr werdet auch aufgefordert einen Namen anzugeben. Der Vorname oder Eure Initialen reichen völlig aus.

Wer als erster in der Konferenz ist, wartet einfach auf den Rest. Nach und nach werden alle eintrudeln. Wie gesagt könnt ihr auch gerne heute schon dem Link folgen und schauen ob Ihr Zugriff bekommt und ggf. Browser und Apps vorher einrichten.

Schauen wir mal ob es klappt - Bis dahin

Der Vorstand

PS:

Am Ende der Versammlung wollen wir mit Euch eine kleine Umfrage machen. Das macht aber erst während der Versammlung Sinn. Die Ergebnisse werden kurz vorher eh gelöscht, um das Bild nicht zu verfälschen. Also wartet es ab.

https://www.umfrageonline.com/s/32ba5fd

Liebe Imkerinnen und Imker,

Ich hoffe, ihr habt, trotz überaus schwieriger Bedingungen, schöne Weihnachtsfeiertage verbracht.

Da in wenigen Tagen der Jahreswechsel ansteht, bleibt nur noch wenig Zeit für die Winterbehandlung der Bienenvölker mit Oxalsäurelösung, da bis zum 31.12. behandelt worden sein muss. Die Bedingungen für eine Behandlung sind zur Zeit allerdings sehr gut, um ein gutes Behandlungsergebnis zu erzielen. Wer also noch nicht behandelt hat, sollte die kommenden Tage nutzen!

Hier einige Tipps zur sicheren Durchführung:

  • Anleitung eures Präparats sorgfältig durchlesen
  • Säurefeste Handschuhe und Schutzbrille anlegen
  • Oxalsäurelösung handwarm erwärmen (mache ich am Bienenstand im heißen Wasserbad) und Zucker einschütten, Behälter gut zudrehen und schütteln, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist
  • Mit Spritze aufziehen und in die besetzten Wabengassen auf die Bienen träufeln. (Ich verwende auf der Spritze für einen sehr feinen Strahl eine sog. Pipettenspitze aus dem Laborbereich) Jede Wabengasse 2-3 Mal „abfahren“.
  • Ich verwende etwas weniger Lösung als im Beipackzettel angegeben ist (20-30 ml je nach Volksstärke)
  • bei Zweizargern wenn von oben die Bienentraube nicht gut sichtbar ist, obere Zarge ankippen und in die unterste Zarge beträufeln. Evtl. dann denn letzten Rest aus der Spritze von oben in die oberste Zarge träufeln.
  • Evtl. etwas Rauch beim Zurückkippen geben, um übermäßiges Quetschen zu verhindern
  • Beute zügig verschließen und bis März ruhen lassen
  • Ich habe exemplarisch ein kurzes Video an meinem Bienenstand am 25.12.20 gedreht:

     

    Viel Erfolg!
    Jens

    Liebe Mitglieder des KIV-Bochum(/Herne),

    ein schwieriges Jahr liegt hinter uns. Zwar war das Jahr 2020 für die meisten unserer Mitglieder in den Vereinen ein honigreiches Bienenjahr, dennoch kam die Vereinstätigkeit aufgrund der Corona-Pandemie völlig zum Erliegen.

    Es ist jetzt schon abzusehen, dass sich dies im Jahr 2021 fortsetzen wird und wir vermutlich erst 2022 wieder zu normalen Verhältnissen zurückkehren können.

    Ich wünsche euch und euren Familien Gesundheit für das Jahr 2022 und ein besinnliches Weihnachtsfest.

    Herzliche Grüße
    Andreas Le Claire

    Liebe Imkerinnen und Imker,
    die Völker bereiten sich nun intensiv auf den Winter vor. Bei meiner Stichprobe am letzten Wochenende war das Volk bereits brutlos und die Königin lief etwas träge im virtuellen Brutnest rum. Zwei Imker berichteten mir am Telefon von einem recht hohen Varroadruck zur Zeit. -Nun, ich habe mir schon mal 3,5% Oxalsäure zum träufeln besorgt, und werde meine Völker in der nächsten knackigen Frostperiode damit behandeln...und hoffen, dass sich alle im nächsten Frühjahr wieder zum Dienst melden.
    Wachsaktion
    Das gemeinsame Wachsschmelzen werden wir auch in diesem Jahr wieder durchführen. Für alle die noch nicht mitgemacht haben.
    • Wir sammeln das eingeschmolzene, saubere Wachs beim Imkerbedarf Kancev ein.
    • Das Wachs wird bei Anlieferung gewogen und nach Sauberkeit beurteilt.
    • Jeder kann mitmachen, auch mit Kleinstmengen von nur einem Volk.
    • Gegen Jahresende wird dann die gesamte, eingesammelte Menge eingeschmolzen und zu neuen Wachsplatten im DN & Zandermaß verarbeitet.
    • Die Abrechnung und die Zuteilung erfolgt über den Imkerverein.
    • Bei der letzten Analyse wurde unser Wachs als Schadstoffarm eingestuft. Der Vorstand prüft, ob wir in diesem Jahr auch wieder eine Wachsanalyse in Auftrag geben.
    Ich werde mein Wachs an dem im Internet angegebenen Termin: Montag, den 30. November 2020, um 18:00 Uhr beim Kancev abgeben.
    Jeder kann aber auch sein Wachs jederzeit zu den normalen Öffnungszeiten abgeben. Bitte gebt mir aber eine Nachricht von den Wachsmengen für unsere Übersicht. ......-alles nicht so einfach im Moment 😉
    Jahreshauptversammlung
    Kurz noch zu unserer eigentlich planmäßigen Jahreshauptversammlung am 25. Januar 2021.
    Alle Mitglieder im Vorstand, und auch die meisten mit denen ich anderweitig Kontakt hatte, unterstützen eine Jahreshauptversammlung im Januar. Wir werden versuchen, im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten, die JHV am 25. Januar 2021 durchzuführen. Falls dies nicht möglich seien sollte fallen die Ausweichtermine auf die kommenden turnusmäßigen Monatsversammlungen.
    Montag, den 22. Februar 2021; oder Montag, den 22. März 2021, also immer den 4. Montag im Monat.
    Unsere Weihnachtsfeier lässt sich unter den derzeitigen Umständen leider nicht planen und durchführen und wird deswegen abgesagt.
    Also, ...Zeit zum Rähmchenkratzen...;-)
    Bis dann,
      Tobi

    Liebe Imkerinnen und Imker,

    die meisten von euch werden die ersten warmen Tage genutzt haben, um die Bienenvölker durchzusehen, auf Weiselrichtigkeit zu prüfen und ggf. einzuengen oder Raum zu geben sowie die Böden von Wintertotenfall zu befreien.
    Ich möchte kurz aus meiner Erfahrung beschreiben, welche Tätigkeiten aufgrund der Wettervorhersage am kommenden Wochenende, bzw. spätestens in der Woche ab dem 6.04.20, durchzuführen sind. Es werden Temperaturen von 20°C vorhergesagt und die ersten Wildkirschen, Ahorne und andere gute Trachtpflanzen haben begonnen zu blühen.

    Daher sollte:
    ... weiterlesen

    Imker-Online-Kurs

    Leider ist der Honiglehrgang wegen Covid-19 ausgefallen. Das hindert uns nicht daran weiteres Imkerwissen zugänglich zu machen. Bei oncampus hat im Februar ein Online-Imkerkurs begonnen. Online Imkern lernen? Die Frage wird sich vielleicht der ein oder andere stellen. Doch seht selbst. Lernen lässt sich bestimmt etwas in dem Kurs und für weitergehende Fragen und zur Vertiefung bietet sich unser Imkertreff am Lehrbienenstand oder die Monatsversammlungen an. Sofern diese denn wieder stattfinden.

    Der biMOOC gliedert sich entsprechend der Hauptsaison des Bienenjahres in folgende Hauptmodule:
    ... weiterlesen

    Zur Abfüllung des Honigs der Saison 2019 hat die Stadtmarketing Herne GmbH zusammen mit dem Imkerverein Herne eine neue Broschüre gestaltet. Die Broschüre „Honig aus Herne“ stellt den Imkerverein Herne und die elf Imker vor, die ihren Honig unter der Marke „Honig aus Herne“ anbieten.

    Die Kooperation zwischen der Stadtmarketing Herne GmbH (SMH) und dem Imkerverein Herne geht auf die Unterstützerkampagne zurück. Bereits seit dem Sommer des Jahres 2017 tragen Mehrweggläser mit „Honig aus Herne“ ... weiterlesen