Liebe Imkerinnen und Imker,
nun ist das neue Jahr schon einige Tage alt. Ich hoffe Ihr hattet alle einige erholsame Tage zwischen den Jahren und seit gut "reingerutscht".
Meine Bienen haben sich gestern fast alle wieder zum Dienst gemeldet. Beim abhören der Beuten mit dem Stethoskop blieb ein Volk leider verdächtig ruhig. Die werde ich in den nächsten Tagen erneut kontrollieren und untersuchen. Gegebenenfalls räume ich die Beute gleich auf und schmelze die restlichen Waben ein.
Erfreulicher Weise wird, nach heutigem Stand der Dinge, unsere Jahreshauptversammlung am kommenden Montag, den 24. Januar 2022, um 19:00 Uhr im Bürgersaal der Hülsmann- Brauerei in Eickel, stattfinden. Einige Imker haben schon zugesagt, es sind aber noch genügend  freie Plätze da.
Allerdings zwingen uns die Umstände zu verschiedenen Maßnahmen und Vorkehrungen, wie Ihr sicherlich alle schon aus verschiedenen Medien entnommen habt. Ihr könnt allerdings davon ausgehen, dass wir vom Vorstand uns Gedanken dazu gemacht haben, die Unannehmlichkeiten so gering wie möglich zu halten und setze da auf eure Mitarbeit und Akzeptanz.
Zur größtmöglichen Sicherheit für alle verlangen wir für diese Veranstaltung von jedem Teilnehmer -auch von den geboosterten!!! einen negativen, kostenfreien Bürgertest. Außerdem besteht die Pflicht, während der Veranstaltung eine Maske (gerne auch FFP3) zu tragen, - Redebeiträge sind ausgenommen. Das sind die Auflagen, die uns die Jahreshauptversammlung in dieser Form ermöglichen.
Ich bitte Euch um einen verantwortungsvollen Umgang miteinander. Ich möchte, dass sich auf unserer Veranstaltung wirklich jeder wohl fühlen kann!
Also, habt bitte alle eure Dokumente parat. Und um das hier nochmal zu betonen: Mir ist es in hohem Maße unangenehm, meine Imkerkollegen zu kontrollieren und nach Ihren Gesundheitsstatus zu beurteilen. - Aber, so sind die Regeln.
Wenn wir pünktlich um 19 Uhr und, ........ sagen wir mal 11 Minuten 😉 starten,  könnten wir um ca. 20:30 Uhr  mit den Tagesordnungspunkten durch sein.
Bei Fragen, Anregungen, oder Kritik.... mailt oder ruft mich an 🙂
Wir freuen uns schon auf diese Veranstaltung!
Im Namen des gesamten Vorstandes.
 Tobi

Schnappschuss von Jens. Preisfrage: Was macht ´ne Biene an Sylvester...;-)

Liebe Imkerinnen und Imker,

das Jahr 2021 neigt sich dem Ende und das Wetter ist eher frühlingshaft. Gestern Mittag habe ich mal bei tollem Flugwetter in ein Volk geschaut. Sie waren komplett brutfrei. Wer jetzt noch behandeln will, muss sich also beeilen.

Bei unserer letzten Online-Versammlung hatten einige Imker noch von einem erhöhten Milbenfall nach der Behandlung berichtet. Auch das Schneiden der Drohnenbrut im Frühling war mal wieder Thema.

Bedanken möchte ich mich für die lieben Weihnachtsgrüße von Euch.
Auch der D.I.B, der Landesverband und unser Kreisvorsitzender, Andreas LeClaire lassen Ihren Mitgliedern gute Wünsche zum Neuen Jahr ausrichten.

Also, …einen guten Rutsch und gute Verdeckelung im Jahr 2022!

Bis dann

Tobi

Liebe Imkerinnen und Imker,

hier kommt ein kleiner Bericht zu unserer Veranstaltung vom Montag, den 22.11.2021:

Unser Organisationsteam hatte den Saal gut vorbereitet. Der Beamer lief bereits, als die rund 20 Teilnehmer so nach und nach eintrudelten. Schön, dass wir im Vorfeld etwas Zeit hatten, uns mit unseren Hauptakteuren der Bienenseuchen-Bekämpfung zu unterhalten.

Unser Veterinär, Herr Krecker, hatte einen ausführlichen Vortrag vorbereitet und stellte sich im Nachgang den Fragen.
Vor allem die praktische Umsetzung der Sanierung liegt bei uns Imkern! Natürlich nur unter der Aufsicht und Mithilfe der Bienensachverständigen. Und da bin ich froh, das wir einen so erfahrenen BSV wie Helmuth in unseren Reihen haben. Aber auch hier sollte nicht unerwähnt bleiben, dass unser Verein mit über 80 Imkern dringend neue und aktive BSV´ler benötigt.
Einen wichtigen Punkt habe ich aus den Gesprächen am Montag mitgenommen. Wenn hier die Amerikanische Faulbrut ausbricht, dann sind die betroffenen Imker auf die Hilfe aus unserer Gemeinschaft angewiesen. Dann gilt es, solidarisch zu handeln, die Ausbreitung der Tierseuche zu verhindern und die infizierten Völker zu sanieren. Ob im Kunstschwarm- Verfahren, oder durch die Tötung des Volkes wird nach bestem Wissen und Gewissen individuell entschieden. Es hängt von den Möglichkeiten eines jeden Imkers ab, vom Zustand der Völker, und von der Hilfe die aus unserer Gemeinschaft kommt. Und natürlich können die Hilfen zur Sanierung nur gewährt werden, wenn die Völker bei der Tierseuchenkasse ordnungsgemäß gemeldet sind. (Bei Problemen bei Neu- oder Ummeldungen stehen wir natürlich mit Rat und Tat zur Seite).
Andreas LeClair und Mike Baranowski berichteten anschließend noch von den Nachbeprobungen der Bochumer Sperrbezirken.

An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal bei Herrn Krecker für seine Zeit und den Vortrag.
Gerne laden wir Ihn wieder mal ein und hoffen, dass er bis dahin ausschließlich für die Gesundheitszeugnisse tätig werden muss...;-)

Anschließend hatte Jens noch die Milbenbekämpfung als Jahreskonzept vorgestellt. Anhand der unterschiedlichen Verdunster und den zusammengetragenen Fakten haben wir dann noch über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Behandlungsmethoden diskutiert.

Zum Schluss stand noch die Entscheidung zu unserer geplanten Weihnachtsfeier im Raum. Einstimmig haben wir uns gegen die Durchführung der Feier entschieden. Vielleicht können wir uns ja zwischen den Jahren auf ein Online-Treffen verabreden.

Also, ich hoffe auf unsere Jahreshauptversammlung am 24. Januar 2022...

Bis dann
Tobi

Liebe Imkerinnen und Imker,

am Montag, den 25.10.2021 findet um 19:00 Uhr unsere Monatsversammlung im Saal des KGV Holsterhausen statt.
Es gibt Neues aus den Reihen des Landesverbandes und auch im Verein müssen einige Sachen besprochen werden. Der neue Kinofilm zum Beispiel, die Wachsaktion, der Veterinärbesuch und die Weihnachtsfeier sind nur einige Themenpunkte.

Wachsaktion am Sonntag, den 21.11.2021 ab 11:00 - 12:00 Uhr
Auf bitten einiger Mitglieder haben wir die Wachsaktion auf Sonntag, den 21.11.2021 gelegt. Peter Kancev hat darum gebeten, dass in diesem Jahr die gesamte Logistik über den Verein läuft. Anschließend werden wir wieder eine Wachsanalyse in Auftrag geben. Helmuth regte mal eine Untersuchung auf Verfälschungen bei Dr. Wallner in Hohenheim an. Wir finden die Idee gut, aber das können wir ja nochmal besprechen...:-)

Weihnachtsfeier am Freitag, den 10.12.2021 ab 18:00 Uhr am Lehrbienenstand
Auf Grund der immer noch recht unsicheren Coronalage wollen wir den Jahresabschluss und die Weihnachtszeit in diesem Jahr mit einem Wintergrillen am Lehrbienenstand feiern. Zu dieser Idee gab es schon einige positive Rückmeldungen aber auch Kritik. Aber der Außenbereich und die Flexibilität sind für uns die Ausschlag gebende Punkte für diese Entscheidung, auch wenn ich persönlich natürlich gerne festlich und feierlich bei Markus Galland am Gänse Buffet tafeln würde...

Jahreshauptversammlung am Montag, den 24.01.2022 um 19:00 Uhr
Die Vorbereitungen laufen schon wieder,... so wie es aussieht, werden wir auch wieder einen großen Raum der Stadt Herne zur Verfügung gestellt bekommen.
...wir sind noch auf der Suche nach interessanten Referenten und Themen für den Jahresplan 2022 der im nächsten Jahr endlich mal wieder verbindlich gelten soll!
Wenn Ihr da Ideen oder konkrete Vorschläge habt... her damit.

Bis dann
Tobi

Liebe Imkerinnen und Imker,

vielen Dank für die Rückmeldungen! Einige haben die Gelegenheit genutzt, Grüße an alle im Verein zu senden. Auch hat der ein oder andere Lob oder Kritik geäußert. Es ist also noch Leben in der Bude...😉.

Am Sonntag findet um 11h unser Frühschoppen,.... pardon, unser Imkertreff am Lehrbienenstand statt.
Nachmittags um 16.00 Uhr treffen sich einige Imker um gemeinsam ins Kino zu gehen. Der Film " Tagebuch einer Biene" ist im Casablanca- Kino in Bochum angelaufen. Wir würden uns freuen, wenn einige bekannte Gesichter dazu stoßen würden. Infos zum Film seht ihr weiter unten auf der Homepage. Bei Fragen, mailt mich einfach an, oder ruft durch,
0177 888 52 96.

Den Versammlungstermin im November müsst ihr euch unbedingt vormerken. Wir haben den neuen Veterinär aus Recklinghausen, Herrn Krecker eingeladen. Er wird uns einiges zu unserer gemeinsamen Bienengesundheit und zur vernünftigen, notwendigen Zusammenarbeit erzählen. Ich freue mich, dass er unsere Einladung angenommen hat.
Wir werden diesen Termin aus organisatorischen Gründen im Bürgersaal in Eickel veranstalten.

Unsere Wachsaktion nimmt langsam Form an. Jens hat mit Peter Kancev gesprochen. Er wird uns das Wachs wieder zum Vorzugspreis umarbeiten. Anschließend werden wir vom Imkerverein eine Wachsanalyse erstellen lassen.
Jedes Vereinsmitglied kann mitmachen!!! Meldet euch einfach bei uns.

Soviel für heute,
kontrolliert nochmals eure Völker, im Moment nehmen sie noch Futter an...

Bis dann
Tobi

Liebe Imkerinnen und Imker,

falls ihr die zweite Sommerbehandlung an euren Völkern noch nicht durchgeführt habt, ist jetzt eine sehr gute Gelegenheit. Die nächste Woche werden die Temperaturen zur Behandlung nochmal sehr günstig sein. Ich werde einen Teil meiner Völker jetzt das zweite Mal behandeln. Ich habe dazu die Tabelle vom Fachzentrum für Bienen in Mayen für Herne angehängt. Da könnt ihr ablesen, wie günstig die Bedingungen für die gängigsten Behandlungsmethoden sind.

Viel Erfolg!
Jens

Varroawetter

Link zum Varroawetter

Wo gerade die gängigsten Behandlungsmittel aufgeführt wurden, ist die folgende Übersicht über weitere Präparate ebenfalls ganz interessant. Dank an Frank Reiber, der uns die Tabelle zugeschickt hat.

Varroapräparate

Liebe Imkerinnen und Imker,

am Montag, den 23.08.2021 findet unsere Monatsversammlung um 19:00 Uhr am Lehrbienenstand (Direkt neben dem Schulungszentrum der Gartenfreunde) statt.

Und um nochmal die Aufmerksamkeit auf die Honigbewertung des Landesverbandes zu lenken:
Teilnehmer können bis Dienstag die Honiglose bei mir zuhause abgeben. Am Montag würde ich sie allerdings gerne direkt bei der Versammlung einsammeln.
Und ja, ...die Waage bringe ich diesmal wirklich mit!-)

Ich hoffe, Ihr habt die Sommerbehandlung fest im Griff und die Auffütterung läuft. An meinem Hausstand habe ich die Wabenhygiene schon durch. Die alten Schinken konnte man in den kühlen Nächten ganz gut einschmelzen. Denn...

Im November werden wir wieder eine Wachsaktion starten.

Also, ich freu mich auf euch...!

Bis dann
Tobi

Liebe Imkerinnen und Imker,

der Landesverband Westfälischer und Lippischer Imker e. V. veranstaltet am 04. - 05. September einen Fachkundenachweis Honig in Herne. Ausgerichtet wird er vom Imkerverein Herne im Sud- und Treberhaus in Herne / Eickel.

Vermittelt werden die Grundlagen zur Entstehung und Gewinnung von Honig. Und das ist nicht nur für Jungimker interessant... ;-). Ausserdem berechtigt der erfolgreich absolvierte Kurs die Teilnehmer, Honig im D.I.B - Glas zu vermarkten und die passenden Gewährverschlüsse zu beziehen.

Ab sofort können sich alle Mitglieder auf dieser Seite anmelden:

https://www.imkerakademie.de/details/fachkundenachweis-honig-herne-350.html

Mit freundlichen Grüßen
Tobi